Verbrennung

Die NunnaUuni-Öfen haben eine neue revolutionäre Verbrennungstechnik.

In Feuerstellen mit einem Siebrost ist der Holzabbrand unvollständig und es entstehen Ruß, verschiedenste Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxid und Feinpartikel.

NunnaUuni löste das Problem mit dem Rost des Goldenen Feuers, der das Holz sauberer und effektiver verbrennt als die Feuerstellen vorher. Es handelt sich um eine Art "Miniautomaten", der die Vergasung des Holzes, die Voranwärmung der Sekundärluft sowie deren Vermischung mit den brennenden Gasen regelt.

Der NunnaUuni-Ofen des Goldenen Feuers fängt die in den heißen Rauchgasen enthaltene Energie sorgfältig auf und speichert die Wärme in den Speichersteinen der Feuerstelle. 

Die aus dem Schornstein eines NunnaUuni-Ofens des Goldenen Feuers austretenden Rauchgase sind aufgrund der vollständigen Verbrennung des Holzes bei höchsten Temperaturen schon augenfällig sauberer und weißer als die anderer Feuerstellen.

Deshalb ist der NunnaUuni-Ofen des Goldenen Feuers die richtige Feuerstelle für Ballungsgebiete.

Rauchgasemissionen beim Rost des Goldenen Feuers und beim traditionellen Siebrost

Kohlenmonoxid entsteht durch unvollständiges Brennen. Ein sehr geringer Kohlenmonoxidgehalt weist auf einen sauberen und vollständigen Brennvorgang hin. Herz- und Blutgefäßkrankheiten, Nervenstörungen und die Fehlentwicklungen von Embryonen sind die häufigsten Gesundheitsschäden durch Kohlenmonoxid.
Zahlreiche verschiedene Kohlenwasserstoffe entstehen bei einer Verbrennung. Teils handelt es sich um krebserzeugende Kohlenwasserstoffe, teils um Treibhausgase. Eine Reduzierung des Kohlenwasserstoffausstoßes erreicht man nur durch eine hohe Brenntemperatur im Feuerraum. Die Menge aller auf dem Rost des Goldenen Feuers entstehenden Kohlenwasserstoffe ist sehr viel geringer als auf herkömmlichen Siebrosten.
Zu den Partikelemissionen gehören unorganische Asche, ungebrannte Kokspartikel und feinkörnige Kohle aus dem unvollständigen Abbrand, d.h. Ruß. Nach heutigem Wissensstand transportieren die Partikel giftige Stoffe in Lungen und Atemwege, die ebenfalls Krankheiten auslösen können.